Unsere Story im Überblick

Ein Studium - eine Freundschaft

Zu Beginn unseres Studiums zogen wir von zu Hause aus und standen plötzlich vor der Herausforderung, uns eigene Kochutensilien zuzulegen.

Über die Jahre lernten wir immer mehr beim Thema „Kochen“ dazu, testeten Pfannen und geben seitdem unser Wissen weiter.

Wir geben unser Wissen weiter

Pfannenhelden.de: Wir testen alle Pfannenarten, die es gibt

Wir stoßen immer wieder auf dasselbe Problem: Künstlich beschichtete Pfannen nutzen sich zu schnell ab.

Wir entdecken Eisenpfannen als langlebige Alternative zu beschichteten Pfannen und stellen fest, dass sie gerne von Profis genutzt werden.

Wir entwickeln die STUR-Pfanne und sammeln über 1,25 Mio. Euro ein

In Zusammenarbeit mit Industriedesignern und über 12.000 STUR-Fans entwickeln wir die STUR-Pfanne.

Am ersten Tag unserer Crowdfunding-Kampagne sammeln wir 450.000 € ein, am Ende knapp 1,25 Mio. Euro: Wir werden dank unserer STUR-Community zur drittgrößten Kickstarter-Kampagne Deutschlands.

Ausgezeichnet mit dem

German Design Award 2022

Die STUR-Pfanne erhielt mit dem Red Dot Design Award und dem iF Design Award die renommiertesten Auszeichnungen für Produktdesign, die es weltweit gibt.

Dieses Jahr kam noch der German Design Award 2022 hinzu. Wir freuen uns riesig, dass das Design so gut ankommt.

Wer wir sind

Wir, das sind Simon und Filip. Doch ohne unser großartiges Team, das uns tatkräftig unterstützt, wären wir nie so weit gekommen. Vielen Dank dafür!

Sieh Dir jetzt direkt unsere Produkte an oder erfahre im Video noch mehr über die Entstehung der STUR-Pfanne.

Etwas weiter unten kannst Du außerdem unsere gesamte STUR-Story im Detail nachlesen.

Wer wir sind

Wir, das sind Simon und Filip. Doch ohne unser großartiges Team, das uns tatkräftig unterstützt, wären wir nie so weit gekommen. Vielen Dank dafür!

Sieh Dir jetzt direkt unsere Produkte an oder erfahre im Video noch mehr über die Entstehung der STUR-Pfanne.

Etwas weiter unten kannst Du außerdem unsere gesamte STUR-Story im Detail nachlesen.

Video jetzt ansehen

Die STUR-Story

Unsere Story im Detail

Wie alles begann: Zwei Freunde, ein gemeinsames Studium

Frühjahr 2013 – Simon und ich (Filip) hatten uns vor einigen Wochen an der Hochschule in Würzburg kennengelernt und uns sofort gut verstanden.

Eines Tages erzählte er mir beiläufig auf dem Heimweg, dass das Kochgeschirr in seiner neuen Studenten-WG totaler Schrott sei. Mein erster Gedanke: „Ach, wirklich?“ 😅 Denn wer schon mal in einer WG gewohnt hat, weiß, dass die Pfannen dort typischerweise richtig runtergerockt sind.

Und wer Simon besser kennt, weiß: Er gibt sich nicht mit dem Mittelmaß zufrieden. Er wollte unbedingt wissen, mit welchem Equipment Profis arbeiten und nie wieder Kompromisse eingehen.

Wie alles begann: Zwei Freunde, ein gemeinsames Studium

Frühjahr 2013 – Simon und ich (Filip) hatten uns vor einigen Wochen an der Hochschule in Würzburg kennengelernt und uns sofort gut verstanden.

Eines Tages erzählte er mir beiläufig auf dem Heimweg, dass das Kochgeschirr in seiner neuen Studenten-WG totaler Schrott sei. Mein erster Gedanke: „Ach, wirklich?“ 😅 Denn wer schon mal in einer WG gewohnt hat, weiß, dass die Pfannen dort typischerweise richtig runtergerockt sind.

Und wer Simon besser kennt, weiß: Er gibt sich nicht mit dem Mittelmaß zufrieden. Er wollte unbedingt wissen, mit welchem Equipment Profis arbeiten und nie wieder Kompromisse eingehen.

Schluss mit beschichteten Pfannen: Simons erste Eisenpfanne

Nach einigen schlaflosen Nächten an Recherche stieß Simon auf Eisenpfannen und kaufte seine allererste. Nun musste er sie nur noch „einbrennen“ – was auch immer das bedeuten sollte. 🤔

Bei seinen Recherchen stellte Simon fest, dass es im Internet und selbst im Fachhandel meist keine ausreichenden oder sogar falsche Informationen gab.

Das mussten wir ändern. Im Studium hatten wir gelernt, Websites zu bauen und fassten eines Tages den Entschluss, unser eigenes Online-Magazin ins Leben zu rufen. So entstand Pfannenhelden.de.

Schluss mit beschichteten Pfannen: Simons erste Eisenpfanne

Nach einigen schlaflosen Nächten an Recherche stieß Simon auf Eisenpfannen und kaufte seine allererste. Nun musste er sie nur noch „einbrennen“ – was auch immer das bedeuten sollte. 🤔

Bei seinen Recherchen stellte Simon fest, dass es im Internet und selbst im Fachhandel meist keine ausreichenden oder sogar falsche Informationen gab.

Das mussten wir ändern. Im Studium hatten wir gelernt, Websites zu bauen und fassten eines Tages den Entschluss, unser eigenes Online-Magazin ins Leben zu rufen. So entstand Pfannenhelden.de.

Wir testen so ziemlich jede Pfannenart, die es gibt – Pfannenhelden.de wächst

Mittlerweile besuchten monatlich über 100.000 Menschen unser Online-Magazin und informierten sich dort über Kauf und Benutzung von Pfannen.

Unsere über die Jahre aufgebaute Pfannenexpertise durften wir auch schon in Fernsehsendungen wie Galileo (ProSieben) oder Der Vorkoster (WDR) teilen.

Durch den ständigen Austausch mit unseren Leser*innen stellen wir aber immer wieder dieselben Probleme fest ...

Wir testen so ziemlich jede Pfannenart, die es gibt – Pfannenhelden.de wächst

Mittlerweile besuchten monatlich über 100.000 Menschen unser Online-Magazin und informierten sich dort über Kauf und Benutzung von Pfannen.

Unsere über die Jahre aufgebaute Pfannenexpertise durften wir auch schon in Fernsehsendungen wie Galileo (ProSieben) oder Der Vorkoster (WDR) teilen.

Durch den ständigen Austausch mit unseren Leser*innen stellen wir aber immer wieder dieselben Probleme fest ...

Verformte und zerkratzte Teflonpfanne

Wir stellen fest: Beschichtete Pfannen nutzen sich zu schnell ab – eine Alternative muss her

Über all die Jahre haben wir eine interessante Beobachtung gemacht: Alle künstlich beschichteten Pfannen nutzen sich ab. Egal welche Beschichtung. Egal wie sehr sie mit Marketingbegriffen geschmückt sind. Und ja, auch egal wie teuer sie sind.

Wir wussten auch, womit Profis gerne kochen. Deshalb haben wir bereits seit Jahren klassische Eisenpfannen als langlebige Alternative empfohlen. Wir stellten jedoch fest, dass viele Leser*innen nicht so gut damit zurechtkamen, weil das Einbrennen zu kompliziert war oder der Boden nicht plan blieb.

Es war Zeit für eine neue, einsteigerfreundliche und unverwüstliche (Guss-)Eisenpfanne: STUR.

Verformte und zerkratzte Teflonpfanne

Wir stellen fest: Beschichtete Pfannen nutzen sich zu schnell ab – eine Alternative muss her

Über all die Jahre haben wir eine interessante Beobachtung gemacht: Alle künstlich beschichteten Pfannen nutzen sich ab. Egal welche Beschichtung. Egal wie sehr sie mit Marketingbegriffen geschmückt sind. Und ja, auch egal wie teuer sie sind.

Wir wussten auch, womit Profis gerne kochen. Deshalb haben wir bereits seit Jahren klassische Eisenpfannen als langlebige Alternative empfohlen. Wir stellten jedoch fest, dass viele Leser*innen nicht so gut damit zurechtkamen, weil das Einbrennen zu kompliziert war oder der Boden nicht plan blieb.

Es war Zeit für eine neue, einsteigerfreundliche und unverwüstliche (Guss-)Eisenpfanne: STUR.

Der nächste logische Schritt: die STUR-Pfanne

Wir teilten uns auf: 2019 ging Simon nach Paris, um dort das Küchenhandwerk an der Gastronomie-Fachschule Ferrandi (von der französischen Tageszeitung Le Monde als „Harvard der Gastronomie“ betitelt) zu erlernen. Im Anschluss arbeitete er im Sternerestaurant Septime, das Platz 15 der weltbesten Restaurants belegte. Ziel: Ein noch besseres Verständnis dafür erlangen, wie Profis in der Küche arbeiten.

Während Simon in Paris von Sterneköchen lernte, fing ich an, unsere eigene Pfanne zu entwickeln. Der Anspruch dabei: Made in Germany, nachhaltig und langlebig. Mit der STUR-Pfanne wollten wir die Gusseisenpfanne nun endlich alltagstauglich machen – mit unserer mehrjährigen Erfahrung und dem Wissen aus Profiküchen.

Wir holten uns zudem Unterstützung von Industriedesignern und der STUR-Community, die uns begeistert bei der Entwicklung durch die Teilnahme an Umfragen und mit Feedback unterstützte.

Der nächste logische Schritt: die STUR-Pfanne

Wir teilten uns auf: 2019 ging Simon nach Paris, um dort das Küchenhandwerk an der Gastronomie-Fachschule Ferrandi (von der französischen Tageszeitung Le Monde als „Harvard der Gastronomie“ betitelt) zu erlernen. Im Anschluss arbeitete er im Sternerestaurant Septime, das Platz 15 der weltbesten Restaurants belegte. Ziel: Ein noch besseres Verständnis dafür erlangen, wie Profis in der Küche arbeiten.

Während Simon in Paris von Sterneköchen lernte, fing ich an, unsere eigene Pfanne zu entwickeln. Der Anspruch dabei: Made in Germany, nachhaltig und langlebig. Mit der STUR-Pfanne wollten wir die Gusseisenpfanne nun endlich alltagstauglich machen – mit unserer mehrjährigen Erfahrung und dem Wissen aus Profiküchen.

Wir holten uns zudem Unterstützung von Industriedesignern und der STUR-Community, die uns begeistert bei der Entwicklung durch die Teilnahme an Umfragen und mit Feedback unterstützte.

Das Ergebnis: 1,25 Mio. Euro eingesammelt – unsere Crowdfunding-Kampagne ging durch die Decke

Offensichtlich haben wir den Nerv der Zeit getroffen: Wir wurden zur drittgrößten deutschen Crowdfunding-Kampagne aller Zeiten auf Kickstarter.com und durften tausende Vorbestellungen der STUR-Pfanne annehmen.

Unser moderates Ziel der knapp 30-tägigen Kampagne war es, 20.000 € einzusammeln, um die Kosten für Modellformen und Werkzeuge bei unserem Hersteller decken zu können. Dieses Ziel haben wir deutlich „verfehlt“ 😅: die 20.000 € hatten wir bereits 3 Minuten nach dem Start der Kampagne erreicht.

Am Ende des ersten Tages waren es unglaubliche 450.000 €, die unsere Pfanne eingesammelt hatte. Die gesamte Kampagne war ein Erfolg, den wir uns im Leben nicht erträumt hätten.

Das Ergebnis: 1,25 Mio. Euro eingesammelt – unsere Crowdfunding-Kampagne ging durch die Decke

Offensichtlich haben wir den Nerv der Zeit getroffen: Wir wurden zur drittgrößten deutschen Crowdfunding-Kampagne aller Zeiten auf Kickstarter.com und durften tausende Vorbestellungen der STUR-Pfanne annehmen.

Unser moderates Ziel der knapp 30-tägigen Kampagne war es, 20.000 € einzusammeln, um die Kosten für Modellformen und Werkzeuge bei unserem Hersteller decken zu können. Dieses Ziel haben wir deutlich „verfehlt“ 😅: die 20.000 € hatten wir bereits 3 Minuten nach dem Start der Kampagne erreicht.

Am Ende des ersten Tages waren es unglaubliche 450.000 €, die unsere Pfanne eingesammelt hatte. Die gesamte Kampagne war ein Erfolg, den wir uns im Leben nicht erträumt hätten.

Video ansehen

Die ersten Pfannen lieferten wir persönlich per Lastenfahrrad aus

STUR-Pfannen German Design Award

Ausgezeichnet mit dem German Design Award 2022

Von Anfang an war unser Anspruch, ein puristisches und zeitloses Design zu finden – schließlich sollen die Pfannen auch in 30 oder 50 Jahren noch genauso gut aussehen.

Die STUR-Pfanne erhielt mit dem Red Dot Design Award und dem iF Design Award die renommiertesten Auszeichnungen für Produktdesign, die es weltweit gibt.

Dieses Jahr kam noch der German Design Award 2022 hinzu. Wir freuen uns riesig, dass das Design so gut ankommt.

STUR-Pfannen German Design Award

Ausgezeichnet mit dem German Design Award 2022

Von Anfang an war unser Anspruch, ein puristisches und zeitloses Design zu finden – schließlich sollen die Pfannen auch in 30 oder 50 Jahren noch genauso gut aussehen.

Die STUR-Pfanne erhielt mit dem Red Dot Design Award und dem iF Design Award die renommiertesten Auszeichnungen für Produktdesign, die es weltweit gibt.

Dieses Jahr kam noch der German Design Award 2022 hinzu. Wir freuen uns riesig, dass das Design so gut ankommt.

Vorstellung in Deutschlands beliebtester Gründershow „Die Höhle der Löwen“

Unsere Crowdfunding-Kampagne und die Design-Awards zogen große Aufmerksamkeit nach sich: Wir durften unsere STUR-Pfannen etwas später auch im Fernsehen vorstellen und die Löw*innen waren absolut begeistert – das Feedback war hervorragend!

Wir erhielten drei verschiedene Angebote und verhandelten mit den Investor*innen, haben uns aber letztlich doch dafür entschieden, als Startup unabhängig zu bleiben.

Und wie geht's jetzt weiter? Wir wollen mit Hilfe von Euch – der STUR-Community – wachsen und mit Euch weitere smarte Küchenprodukte entwickeln.

Simon und Filip in der Höhle der Löwen
Simon und Filip in der Höhle der Löwen

Vorstellung in Deutschlands beliebtester Gründershow „Die Höhle der Löwen“

Unsere Crowdfunding-Kampagne und die Design-Awards zogen große Aufmerksamkeit nach sich: Wir durften unsere STUR-Pfannen etwas später auch im Fernsehen vorstellen und die Löw*innen waren absolut begeistert – das Feedback war hervorragend!

Wir erhielten drei verschiedene Angebote und verhandelten mit den Investor*innen, haben uns aber letztlich doch dafür entschieden, als Startup unabhängig zu bleiben.

Und wie geht's jetzt weiter? Wir wollen mit Hilfe von Euch – der STUR-Community – wachsen und mit Euch weitere smarte Küchenprodukte entwickeln.

Am häufigsten gekauft

Unser Premium-Set

Premium-Set

Premium-Set

Spare: 23,00 €
299,00 €
UVP: 322,00 €

inkl. MwSt. kostenloser Versand

  • Apple Pay
  • Google Pay
  • PayPal
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
  • SOFORT
Sofort lieferbar - in 1-3 Werktagen bei Dir